Die Architektin Lina Maria Mentrup aus Bonn wächst in Berlin auf und studiert an der Bauhaus-Universität Weimar und an der Akademie der Künste in Wien. Erste Berufserfahrungen während des Studiums sammelt sie unter anderem in Amsterdam und in Chile. Während des Studiums erhält sie das Bauhaus-Stipendium für herausragende Leistungen. 2013 macht sie sich selbstständig und gründete mit zwei Partnern in Jena das Atelier Merle Stankowski. Mit stark kontextbezogenen Projekten macht sich das junge Team in den Bereichen Architektur, Design und Kommunikation einen Namen und bewirtschaftet parallel für das urbane Grundverlangen ein kleines Café in Jena. Seit 2017 betreibt Lina Maria Mentrup das Architekturbüro Mentrup. 2020 zieht das Unternehmen von Seitenbrück nach Kahla, von wo aus es verschiedene Projekte deutschlandweit betreut. Ein Themenschwerpunkt der Arbeit ist das Bauen im Bestand, für welches Lina Maria Mentrup u.a. den Architekturpreis Thüringen 2018 erhält.”           

                 

(Textausschnitt: IBA Thüringen)

Team

Architektin

Moritz Mentrup

Bauzeichner i.A. 

Dipl. Ing. Ursula Schiwon-Mentrup

Hochbauingenieurin 

Dipl. Ing. Anja Beck

Architektin, freie Mitarbeit

Ahmad Alodat

Bauzeichner i.A.

Julia Möbius

Bauzeichner i.A.

Mentrup

M. Sc. Lina Maria